Schlagwörter

, , , , , , ,

Werte Leser,

wechseljahre-mann-frau

man hört und liest ja öfter davon, dass auch das männliche Geschlecht in die Wechseljahre kommt. Anders als bei unserem Gegenpart der Frau wirft man uns vor, das wir uns neu finden und damit auch meist jünger wirken wollen. Sei es die Kleidung, das neue Auto oder die Beifahrerin.

http://www.t-online.de/ratgeber/gesundheit/beschwerden/id_51133582/die-wechseljahre-machen-auch-vor-maennern-nicht-halt.html

Dieser Artikel beschreibt, wie so viele andere im Netz auch, nur ein Problemfeld, auf das ich gar nicht zu sprechen kommen möchte. Dennoch halte ich eine medizinische Auseinandersetzung ebenfalls für wichtig. Hier noch ein weiterer Artikel, der treffender nicht sein könnte:

http://www.psychotipps.com/midlife-crisis.html

Ich für meine Person kann dazu nur sagen: Wechseljahre „ja“, neues Leben „nein“.

Was hat sich bei mir geändert: Auch wenn ich nun eher langweilig erscheinen mag, aber ich habe mich einfach weiterentwickelt, bleibe nicht stehen und schon gar nicht gehe ich rückwärts. Gestern abend besuchte ich meinen ersten Tanzkurs und ich kann nur sagen, das es sogar Spaß gemacht hat, obwohl ich meine Zweifel hatte. Sogar mein heutiger Muskelkater zeigt mir die körperliche Zufriedenheit.

Des Weiteren habe ich mich zum Studium eingeschrieben und vor kurzem die Zulassung erhalten. Warum? Weil ich mir was gutes tun möchte. Es wird sicherlich eine Umstellung sein und die ein oder andere Lernmethodik will noch gefunden werden, dennoch gehe ich mit viel Motivation diese Aufgabe an. Die Fächer sind Politk-/ Verwaltungswissenschaft und Soziologie. Persönlich halte ich eine Erweiterung des Horizontes für erstrebenswert und sehe die investierte Zeit, selbst beim scheitern der Aufgabe, als nicht verschwendet an.

So kann ich für meine Person sprechen, das auch ich mich mit 41 noch einmal neuen Herausforderungen stelle und diese gerne angehe. Die Unterstützung meiner Familie habe ich, auch ohne Porsche und einer Goldkette 😉

Wie wirkt sich bei Ihnen die Zeit zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr aus? Und unterscheiden sich Frau und Mann wirklich so stark in ihrem Wandel?

http://www.myself.de/psychologie-wissen/psychologie-im-alltag/maenner-in-der-midlife-crisis-auszeit-fuer-helden

Spuerman

Ich freue mich auf ihre Antworten und verbleibe mit den besten Wünschen für eine gemeinsame Zukunft.

Ihr

Carsten Renner

CarstenRenner14-2-14 036

https://carstenrenner.wordpress.com/2015/01/01/impressum-haftungsausschluss-und-datenschutzausfuhrungen/

Advertisements