Gestern Abend nach der Sitzung des Verbandsgemeindeverbandes der FDP Vallendar habe ich mich zum ersten Mal mit der Vielzahl der Plakate in meiner Region beschäftigt und festgestellt, es ist nicht alles Gold was glänzt.

Jede Partei bewirbt mit irgendeinem Slogan oder manchmal sogar mit mir völlig unbekannten Gesichtern ihre Partei in der Hoffnung, den ein oder anderen Wähler zu binden. Ich muss ehrlich gestehen, viele der Plakate kann man aus dem Auto heraus gar nicht lesen. Entweder sind zu viele Infomationen auf dem Plakat, es wurde mit zu vielen Farben gespielt oder die Schrift ist nur was für Adleraugen, die ich definitiv nicht mehr besitze.

Aber ich hatte ja Zeit! Bin also aus dem Fahrzeug gestiegen und habe mir jedes Einzelne durchgelesen und begutachtet. Mal wird für die Windenergie geworben, mal gegen Europa, mal für die D-Mark und andere werben für …. nichts. Einfach ein Foto von einem Menschen aus der Region. Bekanntlich sind ja Kommunalwahlen personenbezogene Wahlen und somit macht wohl auch diese Art der Plakatierung irgendwie Sinn.

Wir im Kreisverband Mayen-Koblenz haben es uns einfach gemacht – zum einen muss sich keiner mit irgendeinem Hintergrund beschäftigen, die Schrift ist groß genug und der Slogan kurz und bündig. Urteilen Sie selbst!

Bild

Uns war es gar nicht nach Propagandasprüchen, wir vom Kreis unterliegen auch keinen Profilierungsneurosen und so sind wir auf Augenhöhe mit unseren Bürgern der Region unterwegs, führen Gespräche und diskutieren konstruktiv über die Region, das Land und manchmal auch darüber hinaus. Nicht immer sind wir einer Meinung, aber wir behandeln uns mit Respekt und sollten unsere Argumente nicht auf Gegenliebe stoßen, dann nehmen wir das gerne auf, hören uns Verbesserungsvorschläge an und akzeptieren die andere Meinung. Fair geht vor, nicht nur im Sport!

Dabei stellt man auch gerne mal fest, das in unserer Gesellschaft der Respekt manchmal auf der Strecke bleibt und sich Menschen abwertend über andere äußern. Das ist dann wohl Wahlkampf! Oder einfach nur Charakterschwäche?

Ich für meine Person schließe mich dem allerdings nicht an. Selbst in Wahlkampfzeiten und darüber hinaus ist Respekt ein sehr wichtiger Aspekt im Umgang mit dem Menschen.

Seien Sie also nicht genervt von all den Plakaten in ihrer Region, von all den Besserwissern und Nachahmern, von den Profileuren und Aktivisten, sondern nehmen Sie es mit Humor und einem Augenzwinkern. Lassen Sie sich leiten von ihrem Gefühl und ihre Entscheidung wird die Richtige sein – für ihre Region, ihre Gemeinde und ihr zu Hause.

Vielen Dank

Ihr

Carsten Renner

Bild

https://carstenrenner.wordpress.com/2014/05/15/impressum-haftungsausschluss-und-datenschutzausfuhrungen/

Advertisements