Bald ist es soweit, die Parteien bereiten sich vor für den Entspurt im Wahlkampf.

Ab dem Osterwochenende wird wieder plakatiert und sich zur Schau gestellt!

An jeder Litfaßsäule, jeder Laterne hängen Sie dann, die Großen wie die Kleinen, die Rechten wie die Linken,

die Übermächtigen der GroKo, die Neuen und die Geschlagenen!

Weniger ist mehr und so hoffe ich nicht wieder erschlagen zu werden von so viel Unsinn und falschen Versprechungen.

Einst wurde ich von meinem Vater gelehrt:“Ehrlich währt am längsten“ – aber wollen wir die Wahrheit überhaupt lesen?

Oder ist es viel amüsanter unsere Angie zu sehen mit der Raute in den Händen und dem Spruch: Vertrauen Sie uns!

Können wir mit der Wahrheit umgehen, sie verstehen oder würden wir die Politiker, die sich ehrlich an uns wenden, einfach abstrafen und sie wissen lassen, dass wir das nicht akzeptieren, die Wahrheit?

Von vielen Menschen, mit denen ich über Politik spreche, höre ich immer nur ein „es wird sich eh nichts ändern“ oder „egal wer da oben ist, es geht denen doch eh nur um sich selbst“. Ist das so?

Gerade in der Basispolitik habe ich viele engagierte Bürger kennen lernen dürfen, die mit Herz und Seele Politik betreiben, sich für die Allgemeinheit engagieren, ihre Freizeit gerne opfern, um in ihrer Region etwas zu ändern. Sie nehmen sich Zeit für ihre Mitmenschen, sie führen Gespräche, organisieren Bürgerinitiativen, bilden eigene Gruppen und sind zusätzlich in Vereinen und Verbänden tätig.

Die Politikverdrossenheit in Deutschland ist sehr hoch und so haben letztes Jahr viele Bürger gar nicht gewählt. Die Masse der Nichtwähler ist gewaltig und gerade diese Menschen gilt es mitzunehmen und zu überzeugen von der Politik. Demokratie lebt vom Mitmachen und mitmachen kann Jeder! Jeder von uns kann etwas verändern, entweder mit seiner Stimme oder besser sogar, mit seinem Engagement in seinem Dorf, seiner Stadt oder Verbandsgemeinde.

Neben den Europawahlen stehen auch die Kommunalwahlen an und es geht um die Stimmen der Basis. Wir wählen die Vertreter, die sich für uns direkt vor Ort einbringen und uns vertreten.

Hören Sie auf ihr Herz, ihren Verstand und fragen Sie sich: „Was ist mir wichtig und wer setzt sich dafür ein!“

Dann gehen Sie am 25.05. zur Wahl und stimmen für ihre Wohl, ihre Freiheit oder bringen ihre Briefwahlunterlagen rechtzeitig zur Post, denn jede Stimme zählt!

Ihr

Carsten Renner

Bild

https://carstenrenner.wordpress.com/2014/05/15/impressum-haftungsausschluss-und-datenschutzausfuhrungen/

Advertisements